Der Bot bekommt einen Namen

Der bisherige Bot

Wie ich neulich erzählt habe, habe ich mir einen Telegram-Bot geschrieben. Der ist in der Lage, mich an die Geburtstage meiner Freunde und Bekannten (wenn es sein muss auch Verwandte) zu erinnern und mir rechtzeitig eine Nachricht zu schicken. Da mich das Programm an sich ziemlich interessierte, habe ich am Wochenende seine Fähigkeiten ausgebaut.

Namensgebung Flynn

Bild eines Chatverlaufes mit dem Bot, indem der Bot die Abholtermine der Müllabfuhr auflistet.

Die erste Änderung ist, dass ich ihm den Namen „Flynn“ gegeben habe. Als Anspielung auf die Hauptfigur im Film „Tron“ von 1982. Darin findet sich Kevin Flynn im Inneren eines Computersystems wieder und muss sich dort bewähren. Durch die neuen Funktionen des Bots, versuche ich nun das Gegenteil zu schaffen. Ein Computerprogramm, welches aber möglichst wie ein echter Mensch auftritt. Daher berichtet mir der Bot nun auch, wann ich welche Tonne an die Straße zu stellen habe. Außerdem kann ich ihm Text- und Sprachnachrichten zuschicken auf die ich sogar (noch sehr) rudimentäre Antworten bekomme. Außerdem ist er in der Lage gesendete GPS-Daten sowie Kontakte zu verarbeiten. Schicke ich ihm einen Kontakt, so pflegt er diesen neuen Kontakt direkt in meiner Geburtstags-Datenbank ein. Wird er von einer unbekannten Person angeschrieben, erhält diese Person eine generische Sprachnotiz (TTS), in der der Nutzer namentlich angesprochen und informiert wird, dass der Bot nicht schreiben möchte.

In den nächsten Tagen werde ich Flynn noch weiter entwickeln. Wenn ich große Neuerungen eingepflegt habe, melde ich mich auf jeden Fall wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vervollständige folgendes CAPTCHA * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.